Durchfall - Baden - Sonnenschutz

Baden in Binnengewässern (Seen, Teiche, Bäche) ist mit der Gefahr einer Infektion durch Pärchenegel (Bilharziose) verbunden, deren Larven durch die intakte Haut eindringen können. Barfußgehen auf feuchten Böden fördert die Hakenwurminfektion. Kinder sollten in verseuchten Gebieten daher immer Schuhe, wenigstens Kunststoffsandalen, tragen. Gefahrlos sind nur gechlorte Schwimmbäder. Trotz allem ist die Bilharziose gut behandelbar.
Gerade die kindliche Haut ist besonders empfindlich gegenüber Sonnenbestrahlung. Es gilt inzwischen als gesichert, dass die bösartigen schwarzen Hauttumoren (Melanome) mit der Zahl der Sonnenbrände im Kindesalter korrelieren. Daher: Kinder immer gut mit Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor eincremen. Sonnenhut oder -mütze, Sonnenbrille und T-Shirt aus Baumwolle tragen lassen. Vor Hitzekollaps schützen leichte, luftdurchlässige Kleidung, reichlich Flüssigkeit und das Vermeiden anstrengender Aktivitäten in ungewohnter Hitze.

>>>


(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken